Maut Deutschland

Mautkostenerhöhung ab 1.1.2019

Lange wurde die Mautkostenerhöhung bereits in der Branche diskutiert. Nun liegt das Wegekostengutachten vor. Auf dieser Basis ist mit den folgenden neuen Mautsätzen in Cent/km ab 01.01.2019 zu rechnen.

Voraussichtliche Mautsätze in Cent/km ab 01.01.2019 auf Basis Wegekostengutachten


Damit verläßt die Bundesregierung die Klassifizierung nach reinen Achsklassen und stellt auf die zulässigen Gesamtgewichte ab. In der Kategorie über 18 t zGM gibt es aber trotzdem wieder eine Spreizung nach Achsklassen, hier nun bis einschließlich 3 Achsen und 4 Achsen und mehr. Vergleicht man die neuen wahrscheinlichen Sätze mit den heute gültigen kommt man zu folgendem Ergebnis

Erhöhungsbeträge der Mautsätze lt. Wegkostengutachten in Cent/km ggü. den aktuellen Mautsätzen


Hier wird deutlich, dass ab 01.01.2019 die Fernverkehrsunternehmen mit Fahrzeugen über 18 t zGM überproprtional betroffen sein werden. Für ein durchschnittliches Fernverkehrsfahrzeug mit 4 Achsen und mehr als 18 t zGM bedeutet die Mauterhöhung um 7,0 Cent eine Steigerung der Fahrzeugkosten um 5,7 % oder knapp 9.000 € pro Jahr. Die Mauterhöhung muss also frühzeitig Thema für Preisanpassungen gegenüber den Kunden sein.


Mautsätze in Cent /mautpflichtigem Kilometer ab 1.10.2015

Achsen 2 3 4 5+
Euro 6 8,1 11,3 11,7 13,5
EEV / Euro 5 10,2 13,4 13,8 15,6
Euro 4 11,3 14,5 14,9 16,7
Euro 3 14,4 17,6 18,0 19,8
Euro 2 15,4 18,6 19,0 20,8
Euro 0 / 1 16,4 19,6 20,0 21,8